Menu

Alterseinkünftegesetz

 

Mit dem im Jahr 2005 in Kraft getretenen Reformpaket hat der Gesetzgeber einen Meilenstein in der Alterssicherungspolitik geschaffen. Durch die Besteuerung und Neuregelung der Alterseinkommen wurden die Rahmenbedingungen für die private und die betriebliche Altersvorsorge deutlich verbessert.

Mit dem Alterseinkünftegesetz greifen Steuerreform und Rentenreform ineinander. Das Ziel dieses Gesetzes ist die Entlastung der gesetzlichen Rentenversicherung und die steuerliche Gleichbehandlung aller Alterseinkünfte. Mit dem Leitmotiv „Altersvorsorge ist Rente“ fördert der Staat vor allem solche privaten Vorsorgeformen, die eine lebenslange Rente bieten.

Diese Freiräume sollen dem Bürger helfen, Verantwortung für seine individuelle Lebensplanung und für ein sicheres Einkommen im Alter zu übernehmen.

Die Kombination von gesetzlicher Rente, betrieblicher Altersversorgung und privater Rentenversicherung, die heute weitgehend üblich ist, nennt man in der Versicherungsbranche das Drei-Säulen-System der Alters-, Invaliditäts- und Hinterbliebenenvorsorge. Eine umfassende Absicherung, um vor allem im Alter den gewohnten Lebensstandard aufrechtzuerhalten, ist mit der gesetzlichen Rentenversicherung nicht zu erzielen.

Wer seinen Lebensstandard im Alter auch nur annähernd aufrechterhalten will, muss privat vorsorgen. Der sogenannte Generationenvertrag, auf dem das deutsche Rentensystem aufbaut, hat die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit längst überschritten. Die Ursachen dafür sind unter anderem die sinkende Geburtenrate, die hohe Arbeitslosigkeit, aber auch die stetig steigende Lebenserwartung.

Weil immer weniger Beschäftigte eine wachsende Zahl alter Menschen finanzieren müssen, wurden im Rahmen der verschiedenen Rentenreformen drastische Kürzungen der Rentenhöhe beschlossen. Daher ist es unverzichtbar, die Möglichkeiten der betrieblichen und der privaten Vorsorge auszuschöpfen.

Um die private Vorsorge zu erleichtern, hat der Staat verschiedene Förderungsmöglichkeiten geschaffen. Versicherungsverträge bieten stabile und sichere Vorsorgelösungen. Private Rentenversicherungen beispielsweise, sinnvoll um eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ergänzt, können Versorgungslücken effizient schließen.

Doch ohne fachmännische Beratung ist der Bürger mittlerweile oft hoffnungslos überfordert zu entscheiden,
welche Versicherung für ihn die richtige ist. Wir unterstützen Sie!

Zurück